Musée du DésertMuseumGechichteJahrestreffenPraktischesAktuellesBoutiqueLinks
ok

Le Mas Soubeyran
F30140 MIALET
France

Öffnungszeiten :

Jeden Tag vom 1. März bis 30. November : von 9.30 bis 12.00 Uhr und
von 14.00 Uhr bis 18h00 Uhr

Jeden Tag im Juli und August :
von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr

tél +33 (0)4 66 85 02 72

email

Die protestantischen Abendmahlsmarken

Die protestantischen Abendmahlsmarken

Jeder gläubige Protestant, der zum Abendmahl gehen wollte, musste sich beim Ältesten seiner Glaubensgemeinschaft eine Münze, die „méreau“ genannt wurde, holen, um zu beweisen, dass er ein untadeliges Leben führte, dass er den Katechismusunterricht besucht hatte und dass er seinen Anteil an den Kosten der Kirche trug.

Vor dem Empfang des Abendmahls gab man den « méreau » an den Kirchenältesten zurück, der neben dem Abendmahlstisch stand.

Méreaux de Communion des Eglises du Désert. © Musée du Désert Die meisten Münzen wurden aus Blei oder aus einer Mischung aus Blei und Zinn gegossen.

Jede Gemeinde im Untergrund hatte ihre eigene Marke. Auf vielen sind biblische Themen abgebildet. So stand z. B. der Hirte für die Gegenden Borderlais, Saintonge, Montalbanais und Agenais, der Becher für das Poitou. Manche Marken, wie die aus Nîmes, sind mit einem kurzen Bibelvers versehen : „Christus, Sonne der Gerechtigkeit.“

Cf. : DELORMEAU - Les méreaux de communion des Eglises protestantes de France et du Refuge. Ed Musée du Désert ; 1983.

 
 
Startseite | Kontakt | Übersichtsplan | Impressum | Association des Amitiés du Désert